Wählen Sie:
Bitte treffen Sie eine genauere Auswahl, damit wir Ihnen die passenden Produkte empfehlen können.
Sie sind hier:

Das Geheimnis schöner Ledermöbel


Lederliebhaber wissen, dass Leder nur mit regelmäßiger und richtiger Pflege seine Faszination, den wunderbar weichen Griff und seine natürliche Schönheit auf Dauer behalten kann. Leder kann sich (im Unterschied zu unserer menschlichen Haut) nicht mehr selbst regenerieren und braucht deshalb unsere Unterstützung, damit es nicht vorzeitig verschmutzt, austrocknet oder die Farbe verliert. Deshalb verlangt Ledermöbel nach regelmäßiger (Empfehlung: halbjährlich) gründlicher Reinigung und Pflege.

Das 1x1 der Lederpflege: Erst reinigen, anschließend pflegen!

Auch wir waschen uns erst, bevor wir uns eincremen. Ähnlich ist es bei Leder. Zuerst kommt die gründliche Reinigung. Denn nur, wenn die Poren der Lederhaut frei von Schmutzpartikeln sind, können die Pflegewirkstoffe tief in das Leder aufgenommen werden. Vor allem Feuchtigkeit und Rückfettung sollten das Leder von innen nähren, dann ist es optimal vor Austrocknung und vorzeitiger Verschmutzung geschützt.

Ein Tipp: Handelsübliche "all-in-one"-Pflegeprodukte sind für hochwertige Ledermöbel ungeeignet. Denn hier fehlt die gründliche, porentiefe Reinigung, man pflegt mit ihnen bestenfalls den Schmutz mit ein oder die fetthaltigen Pflegesubstanzen bleiben auf der Oberfläche und finden sich dann an der Kleidung wieder. Bei Modeartikeln aus Leder spricht nichts gegen die Anwendung der Pflegetücher, doch feine Möbelleder bedürfen professioneller Pflege.

Tipps zur richtigen Lederpflege

• Ledermöbel sollte regelmäßig (Empfehlung: mind. halbjährlich) gründlich gereinigt und gepflegt werden.

• Leder stets mit geeigneten, professionellen Pflegemitteln behandeln, nie mit lösemittelhaltigen Reinigern.

• Jede Lederart verlangt individuell abgestimmte Pflegemittel, achten Sie daher auf die entsprechende Auswahl.

Testen Sie die Anwendung stets vorab an einer verdeckten Stelle. Gerade bei naturbelassenen Ledern ist Vorsicht geboten!

• Leder braucht Feuchtigkeit, deshalb regelmäßig (leicht) feucht abwischen.

• Ledermöbel brauchen nach der Reinigung unbedingt feuchtigkeitsspendende Pflege, nicht nur Rückfettung, um nicht brüchig zu werden. Deshalb Leder nie nur mit reinem Fett oder Wachs behandeln.

• Leder nie mit Mikrofasertüchern reinigen, diese können die Lederoberfläche angreifen.

• Für die Nachreinigung am besten destilliertes Wasser verwenden, um Kalkränder zu vermeiden.

• Vorsicht bei farbintensiver Kleidung (Jeans) oder Accessoires, diese können Leder verfärben. Schützen Sie helle Leder deshalb unbedingt mit dem KERALUX® Intensivschutz P.

• Ledermöbel sollte vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden. Das kann sonst Austrocknen oder Ausbleichungen zur Folge haben. Lässt es sich nicht vermeiden, pflegen Sie das Leder öfter mit der entsprechenden Pflegelotion mit Lichtschutzfaktor.

• Vermeiden Sie zu viel Feuchtigkeit, diese kann Ledermöbel schaden. Reinigen Sie Ihr Leder nie zu nass, sondern nur "nebelfeucht". Auch das Innengestell ist oft aus Holz und reagiert ebenso wie andere Innenmaterialien mit z.B. Instabilität oder Stockflecken (Pilzbefall) auf zu viel Feuchtigkeit. Das empfohlene Raumklima für Ledermöbel liegt bei ca. 45-50 % rel. Luftfeuchtigkeit und einer Raumtemperatur von 18-20°C.

• Bei Flecken gilt: Reagieren Sie SOFORT! Bei Getränkeflecken z.B. saugen Sie die Flüssigkeit mit einem Papiertuch (Küchenrolle) sanft auf. Mit dem entsprechenden KERALUX® Reiniger nachreinigen. Nicht mit Druck arbeiten, sonst dringt der Fleck ins Leder ein.

Die Ansprüche an geeignete Pflegemittel für hochwertige Möbelleder sind hoch:

Sie müssen gründlich, und dennoch schonend reinigen – ohne das Leder auszutrocknen (sie dürfen auf keinen Fall lösemittelhaltig sein). Die Pflege muss im Grad der Rückfettung und Feuchtigkeit genau der jeweiligen Lederart angepasst sein, um die angenehmen Eigenschaften wie z.B. weicher Griff, Wachsoberfläche usw. optimal zu erhalten. Die Pflege sollte eine leichte Imprägnierung sowie einen Lichtschutz enthalten, damit das Leder den Alltag besteht.

Das KERALUX® Lederpflegesortiment von LCK erfüllt diese Anforderungen in höchster Form und bietet für jede Lederart die passenden Reinigungs- und Pflegeprodukte. KERALUX® wird von führenden Polstermöbelherstellern (z.B. ROLF BENZ, COR, Koinor, W.Schillig, freistil ROLF BENZ, Leolux, BRÜHL, Bretz, Dietsch u v.m) als beste Lederpflege empfohlen.

Weil sich die einzelnen Lederarten in ihren Materialeigenschaften deutlich unterscheiden, muss auch die Reinigung und Pflege individuell auf die Besonderheiten des Leders abgestimmt sein. Warum?

 

  

Leder mit geringer oder starker Farbdeckschicht

     

durchgefärbte, naturbelassene Leder

     

Leder mit gewachster Oberfläche

   

  Lederarten mit     Vintage-Effekt 

Leder mit Effekt-Finish 

  

Rauleder / Velours / Wildleder

So schätzen Lederliebhaber z.B. das offenporige, atmungsaktive Anilinleder als wunderbar weiches und griffiges Bezugsmaterial. Doch gerade diese Naturbelassenheit macht Anilinleder sehr anfällig und erfordert intensive Pflege. Um sicher durch den Alltag zu kommen, sind bei Anilinleder vor allem Rückfettung und Feuchtigkeit, Imprägnierung und Lichtschutz gefragt. Im Gegensatz dazu ist die Oberfläche von pigmentiertem, gedecktem Leder mit einer schützenden Farbschicht versehen. Daher sind diese Leder sehr pflegefreundlich, gut zu reinigen und zu pflegen. Das passende Lederpflegemittel schenkt diesem Leder viel Feuchtigkeit und weniger Rückfettung, sowie Lichtschutz und Antioxidantien für eine lange Lebensdauer.

Sie wissen nicht, welches Leder Sie haben? Hier gibts  » Hilfe bei der Bestimmung von Lederarten

Absolute Sicherheit bekommen Sie, indem Sie über die genaue Hersteller-Bezeichnung suchen. Wir haben in unserer Datenbank alle gängigsten Lederarten von Polstermöbel-Herstellern aufgeführt. Klicken Sie oben im Feld MÖBELHERSTELLER Ihren Hersteller an und bestimmen Sie die genaue Lederbezeichnung. Sodann erhalten Sie die passenden, speziell auf diesen Ledertyp abgestimmten Reinigung- und Pflegeprodukte angezeigt. Oder schauen Sie doch mal auf die Rechnung Ihres Polstermöbels, hier finden Sie in der Regel einen Hinweis des Herstellers. Oder rufen Sie in Ihrem Möbelhaus an, unter Angabe Ihrer Kaufvertragsnummer lässt sich das genaue Ledermaterial meistens sicher herausfinden. Sollte beides wider Erwarten keinen Erfolg gebracht haben, helfen wir Ihnen auch gerne telefonisch weiter und finden gemeinsam heraus, welches Leder Sie haben: 07251 / 9625 0!

 

LEDERPFLEGE-TOPSELLER:

KERALUX Lederpflege Set P

Ideal für die regelmäßige Reinigung und Pflege von pigmentierten Glattledern (Leder mit starker Farbdeckschicht) und Semi-Anilin (Leder mit leichter Farbdeckschicht).

Inhalt: 2 x 200ml + Zubehör

29,10 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Artikelnummer: 3000
KERALUX Kompaktangebot P

Lederpflege-Kompaktangebot zum Vorteilspreis!  2 x KERALUX® Lederpflege-Set P und 1 x KERALUX® Staub-Fix - ideal für die regelmäßige Reinigung- und Pflege von pigmentiertem Glattleder.

Inhalt: 4 x 200ml, 1 Staub-Fix, Zubehör

64,60 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Artikelnummer: 3200
Keralux Lederpflege Set A

Ideal für die regelmäßige Reinigung und Pflege von anspruchsvollem Anilin-Leder.

Inhalt: 200ml Sanftreiniger, 200 ml Pflegelotion A, Zubehör.

 

32,20 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Artikelnummer: 3005
KERALUX Lederpflege Set S

Ideal zur regelmäßigen Reinigung und Pflege von Saddle-Leder (Leder mit gewachster Oberfläche).

Inhalt: 2 x 200 ml + Zubehör

28,90 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Artikelnummer: 3065
KERALUX Lederpflege Set für Lederarten mit Vintage Effekt

Ideal für die professionelle Reinigung & Pflege für Lederarten mit Vintage-Effekt. Porentiefe Reinigung und optimale Pflege durch Feuchtigkeit, Rückfettung und Grifferhalt.

Inhalt: 2 x 200 ml + Zubehör

29,50 €
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Artikelnummer: 3096